Kategorien
Bilder

Komet C/2020 F3 (NEOWISE)

Immer, wenn man eh schon voll eingespannt ist, kommt noch ein einmaliges Ereignis hinzu. In diesem Fall: Ein Komet der nach diesem Umlauf erst in mehreren tausend Jahren wieder in Sonnennähe sein wird. Ein mehrtägiger Ausflug oder auch nur eine Exkursion über eine ganze Nacht is grade einfach nicht drin.

Zum Glück spielt sich alles in einem günstigen Blickwinkel ab. Nicht weit von meinem Zuhause ist ein hochgelegenes Plätzchen mit freier sicht nach Westen und Nord-Westen. Trotz alledem hatte ich von den drei kurzen Ausflügen, die ich Ende Juli unternommen habe, nur einmal Glück.

Zu sehen war nicht mehr viel, im Zusammenspiel mit der Dämmerung und der Lichtverschmutzung durch die umliegenden Städte war am Himmel nur ein sehr schwacher Schleier zu erahnen – ohne Hilfsmittel hätte ich wohl noch länger an der falschen Stelle gesucht. Erst die Langzeitbelichtung in der Kamera macht das Schauspiel sichtbar, und mit etwas Geduld ist sogar eine „Nahaufnahme“ als Stapel aus 40 Einzelaufnahmen gelungen. Für Kürzere Zeiträume – die Gesamtbelichtungszeit beträgt hier ungefähr viereinhalb Minuten – klappt das sogar ohne automatische Nachführung.

Gerade wenn man viel Stress hat, lohnt es sich einmal inne zu halten und die Welt um einen herum zu beboachten. Zumindest mir hilft es ungemein wieder zur Ruhe und eine neue Perspektive zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.