Bilder

Brücke zu den Sternen

Ein unwirklicher, grüner Strahl wie aus einem Science-Fiction-Film durchschneidet die Nacht. Entflieht er in die Weiten des Alls? Schlägt er auf der Erde ein?

Der Schein trügt – was sich anfühlt und aussieht wie Alien-Technologie ist eine Kunstinstallation von Andreas Juergens. Ein Laser der eine Brücke bildet – zwischen der Sternwarte Winzer und der Asambasilika Altenmarkt / Osterhofen. Keine Waffe, kein Vorbote drohenden Unheils, sondern eine Verbindung. Und ein Symbol, wie kurz die Distanzen mit denen wir Menschen uns befassen – sowohl geographisch als auch ideell – doch eigentlich sind.

Im kosmischen Sinne sitzen wir nur auf einem kleinen Gesteinsbrocken in einem total aus der Mode gekommen Ausläufers des westlichen Spiralarms der Galaxis. Und doch ist die Kluft zwischen uns oft unendlich groß. So groß das wir aufhören, das Gegenüber als Teil unserer Spezies zu betrachten und es zum Dämon stigmatisieren – ganz ohne dabei zu bedenken, dass auch dieses Gegenüber ein Mensch in seinem ganz eigenen Universum ist.

Vielleicht ist es an der Zeit, wieder mehr zuzuhören, anstatt sich hinter seiner Überzeugung zu verstecken und seine Argumente auf den anderen abzufeuern. Andere Sichtweisen zuzulassen, anstatt sie herauszufiltern…

Schlussendlich ist alles eine Frage der Perspektive, wie auch die Frage, ob der Laserstrahl nun flieht, einschlägt oder verbindet.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere die Datenschutzhinweise.